SEO Abzocke

Die große SEO-Abzocke – wie Anbieter Kunden über den Tisch ziehen

Nachdem ich in den letzten 2 Wochen mit 3 Fällen zu tun hatte in denen für den Laien durchaus seriös erscheinende SEO-Dienstleister Kunden regelrecht abgezockt haben, sitzt der Frust tief. Frust deshalb, weil hier eine Branche in Verruf gebracht wird, und Anbieter gutes Geld kassieren, für Leistungen die nicht einen Bruchteil wert sind. Frust auch deshalb, weil man als seriöser Anbieter, der für sein Geld reelle Arbeit leistet eine Mischung aus Entsetzen, Ungläubigkeit und Wut empfindet.

Diesen Frust will ich einfach mal loswerden. Es geht dabei nicht um “Kollegenschelte”, daher lasse ich auch Namen mal weg – sondern ums “auskotzen”, um den Kopf wieder frei zu bekommen.

Mehrere tausend Euro für SEO-Maßnahmen die in einem Tag erledigt sind

In einem der Fälle hatte ich mit einem SEO-Dienstleister zu tun, der unter anderem durch den Einsatz eines CDN die Performance eines Shops deutlich verbessern wollte. Dazu ein paar OnPage-Standards, die schnell erledigt waren.

Mindestens peinlich, wenn nicht gar erbärmlich war es, beobachten zu müssen wie dieses Unternehmen es tatsächlich schaffte mit dem CDN die Performance massiv zu verschlechtern. Eine finale Analyse der Gründe zeigte dann Konfigurations- und Denkfehler die einem professionellen Anbieter nicht unterlaufen sollten.

Was dauert denn da so lange, lieber SEO?

Nicht nur, dass dieses CDN schlecht eingebunden wurde. Offenkundig reichten auch die Programmierkenntnisse nicht sonderlich weit, denn die Einbindung, die eigentlich in maximal 2 Stunden erledigt gewesen wäre erfolgte unvollständig, über viele Stunden, und nie so, dass eine vollständige Integration in den Workflow des Shopbetreibers gegeben gewesen wäre.

To-Do-List vom SEO-Tool als teure Dienstleistung

Die restliche Zeit wurde damit zugebracht nur zu einem kleinen Teil wirklich rankingrelevante Arbeiten und Anpassungen durchzuführen. Dabei wurde den Anweisungen von XOVI gefolgt, und dabei nicht mal die Ergebnisse des Tests von XOVI überprüft. Die wenigen relevanten, zählbaren Arbeiten wurden vom Zeitaufwand her absurd hoch angesetzt. So zum Beispiel die Optimierung von Bildern – das ist eine Aufgabe die mit einer entsprechenden Stapelverarbeitung inklusive Down- und Upload der Bilder maximal eine Stunde dauert.

Alle komplexeren Aufgaben wiederum wurden nur als Arbeitsanweisungen an den Kunden übergeben – wenn es Arbeit macht, mach es selbst!

Optimierung – für Keywords die kein Mensch sucht!

In einem anderen Fall habe ich Berichte zweier ehemaliger Kunden die bei verschiedenen SEO-Anbietern gleiche Erfahrungen gemacht haben. Profi-Tools wie Sistrix, OnPage oder XOVI spucken heute mühelos wunderbare Statistiken, Diagramme und Berichte aus. Damit kann man schnell beeindrucken. “Sehen Sie, wie sich ihre Platzierung verbessert hat!”. Dumm nur, wenn hier einfach auf Nischen- und Longtail-Keywords optimiert wird, die kein Mensch sucht!

Und dann entsprechend sensationelle Steigerungen präsentiert werden können. Auch ich kann eine Seite binnen weniger Tage auf Platz 1 bei Google bringen, wenn ich mir lustige Suchbegriffe wie “Quadratische Druckerpatronen mit gelber Versiegelung zu unegewöhnlich günstigen Preisen kaufen” aus den Fingern sauge. Das bringt nur dummerweise keine Besucher! Und schon gar keine zahlende Kundschaft.

Kunden veräppeln – ob mutwillig oder mangels echten Könnens

Auch heute ist es noch so, dass man in Einzelfällen mit einfachsten SEO-Maßnahmen sensationelle Ergebnisse erzielen kann. Abhängig von der Ausgangsposition, dem Wettbewerb und den Zielen. Das verführt so manchen Anbieter dazu, sich eine Kompetenz zuzuschreiben, die de facto nicht vorhanden ist. Sobald es dann mal anspruchsvoller wird, fällt man gewaltig auf die Nase.

Andererseits gibt es, nachdem SEO in den letzten Jahren selbst für die kleinsten Website-Betreiber zu einem Schlagwort wurde, mit dem man sich befassen muss, inzwischen so viele untaugliche Anbieter, dass die Auswahl eines guten SEO-Dienstleisters immer schwerer wird. Als Laie ist man ja schwer in der Lage, die Qualität der Leistungen zu beurteilen.

SEO ist dann gelungen, wenn sie sich bezahlt macht!

SEO ist ein langwieriger, kontinuierlicher Prozess. Nichts, was mal eben nebenbei erledigt wird, und dann fertig ist. Gelungen ist SEO dann, wenn sie sich bezahlt macht, reell auswirkt. In höheren Besucherzahlen, mehr Anmeldungen, mehr Bestellungen, mehr Relevanz. Wer einen SEO-Anbieter sucht, der sollte diesen mit der Frage konfrontieren, wann jener dieser Faktoren der für einen selbst entscheidend ist, von der Arbeit des SEO positiv beeinflusst wird. Wer bereits einen SEO-Dienstleister in Anspruch nimmt, sollte regelmäßig eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufmachen, und sich nicht von bunten Diagrammen oder gewaltigen Zahlenkolonen beeindrucken lassen.

Read More